Vorschlag zur Atomrakete bzw. zum Atombomber

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Vorschlag zur Atomrakete bzw. zum Atombomber

    Die Atombombe ist ein sehr mächtiges Werkzeug mit der kann man in sehr schnelle extremen Schaden anrichten ist halt eine Atombombe J .
    Mein Vorschlag wäre es das die Atombombe zusätzlich zum Schaden an Einheiten auch Schaden an der Bevölkerung der jeweiligen Provinz verursacht. Denn die Atombombe tötet alles nicht nur Einheiten, dies würde sich auf die Arbeitskraft Gewinnung auswirken.
    Zusätzlich sollte die Provinz einen dauerhaften Moral Malus bekommen z.b.25% den die Provinz ist dann verstrahlt und somit unattraktiv.
    Der Vorteil daran wäre das man die Atombombe taktisch einsetzen muss, es wäre z.b. nachteilig eine Atombombe in einer Nahrungsprovinz abzuwerfen weniger Produktion aufgrund dauerhaften Moral Malus von 25%, zusätzlich würde das die Wahrscheinlichkeit erhöhen dass eine weit entfernte Provinz schneller rebelliert.
  • In dem Falle sollte die Bevölkerung aber auch ansonsten eine variable Größe sein.

    Wenn sie sinken kann, dann sollte sie auch steigen können. Ich habe das ja an anderer Stelle bereits mal angesprochen.

    Es wäre schön, wenn die Bevölkerung in Provinzen in einem Rahmen "von-bis" variieren kann, und zwar abhängig von der Moral der Provinz und anhängig von der Durchschnittsmoral des Reiches, sowie der Infrastruktur, sodass ein gut geführtes Reich so seine Produktivität an Arbeitskräften und Geld etwas erhöhen kann, während Länder, die dauernd Krieg führen und dadurch eine geringere Moral haben auch eine sinkende Bevölkerung verzeichnen.

    In diesem Rahmen, also zwischen einem Minimalwert und einem Maximalwert, könnte dann auch die Atombombe eine Auswirkung haben.
  • Euer Vorschlag klingt nett, aber fordert von den Servern zu viel Rechenleistung... In Supremacy gibt es Karten mit realistischen Bevölkerungszahlen und auch auf unseren derzeitigen Karten (ausnahme die 22er) sind die Zahlen alle angepasst. Eine variable Größe einzuführen klingt zwar erstmal gut, aber fordert extrem viel dem System selbst ab. Somit ist es ein kleines Gimmick was eher so "nice to have" wäre und daher erstmal nicht auf der Liste steht.